Schöne kurze Filme von gestern aus dem
ergo Film Archiv

Rockmusik


Und schöne lange Weltfilme

Das Indische Räderwerk

Eine Reise-Geschichte
den ganzen Film online sehen



Viva Mierva

Die Kinderkönigin beim Karneval in Yukatan, Mexiko
den ganzen Film online sehen



Enstation Tirunelveli
Strassenkinder in Indien
den ganzen Film online sehen


Which Time I'm Dead

Indien: wenn ich einmal tot bin
den ganzen Film online sehen

Mit dem Hyde Park wird in London vorgeführt, dass die Tolerierung einer freien Meinungsäusserung auch die Tolerierung von Verrückten und Wirrköpfen voraussetzt. Das Publikum muss mündig genug sein, um selber falsach und richtig zu unterscheiden.

Die Internet Foren könnten als moderne Hyde Parks eine demokratische Einrichtung sein --- Aber sie werden behandelt wie eine Bedrohung der öffentlichen Ordnung.

Forenhaftung:

Wer Mitteilungen Dritter veröffentlicht, muss selber dafür gradestehen - genauso, als habe er die Mitteilungen selber getätigt.
Dieses Prinzip ist äusserst problematisch. Es könnte das Ende der freien Meinungsäusserung im Internet bedeuten. Denn wer will schon andere zu Wort kommen lassen und dann selber dafür haftbar gemacht werden. Haftbar gemacht werden - nicht nur für offensichtlich gesetzeswidrige Texte - sondern haftbar auch für die vielen kleinen Tücken der öffentlichen Meinungsäusserung..

Eine falsche Tatsachenäusserung ist der klassische Vorwand, um eine öffentliche Äusserung zu unterbinden. ein Forenbetreiber kennt sich in den behandelten Themen nicht aus - aber schon ein Flüchtigkeitsfehler, ein Versprecher, eine Verwechslung, ein falscher Eindruck der im grösseren Zusammenhang entstehen könnte - all das und noch viel mehr ist bereits eine falsche Tatsachenbehauptung und kann schwerste finanzielle Strafen nach sich ziehen.

Soll dafür ein Forenbetreiber haften ? Noch ist nichts endgültig entschieden  - die Gerichte schwanken - es gibt hoffnungmachende Ansätze für die Foren - aber Zensur bleibt angesagt. Zensur findet statt im vorauseilenden Gehorsam - es genügt, wenn ein Anwalt behauptet, dass falsche Tatsachen veröffentlicht würden. Die Behauptung genügt - ein Beweis ist nicht erforderlich. Zumindest scheint es so. Noch ist nichts wirklich entschieden - die Gerichte schwanken - Juli 2007

 

 

<<<___ Das Pressegericht Hamburg - beliebt, berühmt, berüchtigt ___ >>>

Denn wer viel hat, hat auch die Macht !
Und wer die Macht hat, wer die Macht hat, hat das Recht !
Und wer das Recht hat, u
nd wer das Recht hat, und wer das Recht und wer das Recht und wer das Recht hat 
- beugt es auch, denn über allem herrscht Gewalt !
Oh, oh, oh, Oh hätt ich meiner Tochter, meiner Tochter,  meiner Tochter nur geglaubt
! ...
Carl Orff - "die Kluge"
 
Und hier das Ganze mit Musik