Schöne kurze Filme von gestern aus dem
ergo Film Archiv



Und schöne lange Weltfilme


Das Indische Räderwerk

Eine Reise-Geschichte
den ganzen Film online sehen



Viva Mierva

Die Kinderkönigin beim Karneval in Yukatan, Mexiko
den ganzen Film online sehen



Enstation Tirunelveli
Strassenkinder in Indien
den ganzen Film online sehen



Which Time I'm Dead

Indien: wenn ich einmal tot bin
den ganzen Film online sehen


ERGO Film
Studio Produktion Übersicht unter
ergo-film.de


ERGO Film
Dokumentarfilme - Clips ankucken unter
  
ergofilm.com

ERGO FILM
Sprecherliste - eine kostenlose Hörkartei für Filmproduktionen unter

sprecher-liste.de
Kontakt Info    |   Impressum
Rechtliche Mittel der Wirtschaft, um die Informations- und Meinungsfreiheit zu unterdrücken mehr Erfahrungen aus der Wirtschaft - wie unerwünschte Informationen und Meinungen bekämpft werden. Startseite

AWD Gründer Carsten Maschmeyer (Finanzvertrieb, Drücker, Strukturvertrieb) hat nicht nur kritische Internet-Seiten erfolgreich bekämpft - jetzt hat er eine Einstweilige Verfügung gegen den NDR erwirkt 
Ehemalige AWD-Mitarbeiter schilderten von Dezember 2002 bis Mai 2003 im Internet unter verschiedenen Domänen ihre persönlichen und schmerzlichen Erfahrungen mit dem Konzern. Der AWD versuchte daraufhin, auf juristischem Wege die Domänen awd-aussteiger.de und aussteigerforum.de schließen zu lassen. Beide Seiten existieren inzwischen nicht mehr.
Vetrieb von Schottimmobilien:
Insgesamt 6500 AWD-Geschädigte haben sich bis März 2009 beim österreichischen Verein für Konsumenteninformation (VKI) für die geplante Sammelklage wegen der Vermittlung der im Kurs abgestürzten Immofinanz- und Immoeast-Aktien gemeldet. Grund der Klage ist der Vorwurf, dass AWD-Berater seit Ende der 1990er Jahre Immofinanz-Aktien als mündelsicheres Investment angepriesen hätten.
Mehr unten auf der Wikipedia Seite zu AWD - unter Kritik bei Wikipedia

Die einstweilige Verfügung gegen den NDR

Der NDR strahlte einen Film aus mit dem Titel: "Der Drückerkönig und die Politik". Schon vor der Ausstrahlugn hatte der Anwlat von Maschmeyer ein 61-seitiges Schreiben geschckt ... wohl ein erster Schuss vor den Bug. Der Intendant liess sich nicht umstinmmen und strahlte aus.
Jetzt erliess das Landgericht Berlin eine Einstweilige Verfügung: Die letzten 2 Minbuten des Films müssen geschwärzt werden.

In diesen 2 Minuten zeigt der Reporter Christoph Lütgert, wie er vergeblich versucht, von Herrn Maschmeyer eine Stellungnahme bzw,. ein Interview zu bekommen.
Obwohl man Maschmeyer aufgrund seiner politischen Kontakte, aufgrund seiner wirtschaftlchen Tätigkeit (und aufgrund der Tatsache, daß Tausende von Anlegern sich von ihm geschädigt sehen) - durchaus als eine Person von öffentlcihem Interesse bezeichnen kann, die wohl Rede und Antwort stehen sollte, verweigerte sich Maschmeyer einem Interview.
Diese Verweigerung darf vorerst nicht dokumentiert werden.
Der NDR will sich gegen die EV wehren.

Mehr info im Handelsblatt
Der Maschmeyer Bericht auf auf youtube
Auf youtube gibts noch mehr Berichte - Stichwortsuche: Maschmeyer